Ursache
Nach Explosion in Rettenbach ermittelt Kripo wegen fahrlässiger Tötung

Tragisches Unglück in Rettenbach am Auerberg. Dort ist ein Haus explodiert. Zwei Menschen sind gestorben.
  • Tragisches Unglück in Rettenbach am Auerberg. Dort ist ein Haus explodiert. Zwei Menschen sind gestorben.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Nach der verheerenden Explosion eines Mehrfamilienhauses in Rettenbach am Auerberg (Ostallgäu) geht die Suche nach der genauen Ursache des Unglücks weiter. Fest steht, dass am Sonntag die Detonation, bei der ein Familienvater (42) und seine siebenjährige Tochter ums Leben kamen und die 39-jährige Mutter lebensgefährliche Brandverletzungen erlitten hat, durch ein Leck in einer Gasleitung ausgelöst worden war.

Durch das Grundstück, auf dem das zerstörte Haus stand, geht eine Flüssiggasleitung, die das Wohngebiet versorgt. Zum Unglückshaus führt zwar ein Anschlussstrang, der jedoch in 80 Zentimeter Tiefe einen Meter vor der Kellerwand endet. Das Gebäude selbst war nicht an das Flüssiggasnetz angeschlossen. Die Untersuchungen ergaben, dass dieser Anschlussarm wahrscheinlich vor etwa zwei Jahren bei Baggerarbeiten auf dem Grundstück durchtrennt worden war.

Wegen dieser Baggerarbeiten vor zwei Jahren ermittelt jetzt die Kemptener Kriminalpolizei wegen fahrlässiger Tötung.

Weiterlesen auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. 

Den kompletten Artikel finden Sie auch im e-Paper und in der gedruckten Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 22.05.2019, erhältlich unter anderem in den jeweiligen AZ Service-Centern und im Abonnement.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019