Lebensmittelindustrie
Landwirte blockieren Zentrallager von Aldi in Altenstadt: Lkw-Fahrer mit Essen versorgt

Bauern demonstrieren derzeit regelmäßig in ganz Deutschland, um auf ihre aktuelle Situation aufmerksam zu machen.
  • Bauern demonstrieren derzeit regelmäßig in ganz Deutschland, um auf ihre aktuelle Situation aufmerksam zu machen.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag haben Landwirte im benachbarten Altenstadt die Zentrallager von Aldi blockiert. Wie die Polizei mitteilt, waren insgesamt 23 Traktoren vor Ort. Sie blockierten drei Stunden lang die Zufahrt, sodass die Lkw-Fahrer nicht einfahren und ihre Ladung abliefern konnten. 

Die Landwirte wollten durch die Aktion auf ihre aktuelle Lage und die Dumpingpreise bei den Lebensmitteln aufmerksam machen. Ausschlaggebend für den Zeitpunkt des Protests dürfte das Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Lebensmittelhändlern Aldi, Edeka, Rewe und Lidl am Montag in Berlin gewesen sein.

Medienberichten zufolge forderte Merkel keine staatlich verordneten Mindestpreise, aber „faire Beziehungen“ zwischen Handel und Landwirten bei dem Treffen mit Vertretern aus Einzelhandel und Lebensmittelindustrie. Für sie gehe es darum, gute Lebensmittel zu verkaufen und dabei dafür zu sorgen, dass Landwirte „auskömmlich“ ihr Geld verdienten. 

Der Protest in Altenstadt dauerte bis etwa 4 Uhr nachts. Die wartenden Lkw-Fahrer wurden während der Blockade von den Landwirten mit Essen und Getränken versorgt. Die Polizei teilte mit, dass die Versammlung friedlich verlief. Auch für Aldi selbst sind nach Angaben der Augsburger Allgemeinen keine größeren Beeinträchtigungen des Geschäftsbetriebs entstanden.

Erst vergangene Woche hatten 250 Landwirte mit ihren Traktoren in Mindelheim demonstriert: 

250 Landwirte demonstrieren in Mindelheim: "Keine nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen"

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen