Schwer verletzt ins Krankenhaus gekommen
Junge (7) fährt mit City-Roller über rote Ampel und wird von Auto angefahren

Der Rettungsdienst hat einen schwer verletzten Jungen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild).
  • Der Rettungsdienst hat einen schwer verletzten Jungen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild).
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

In Wilhelmsdorf im Landkreis Ravensburg hat sich am Freitagmittag gegen 12 Uhr ein 7-jähriges Kind bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. Der Junge war mit seinem Cityroller in der Zußdorfer Straße unterwegs. 

Junge fährt bei Rot auf die Straße

Der 7-Jährige kam dann zu einer Fußgängerampel, die für ihn Rot anzeigte. Er fuhr jedoch plötzlich auf die Fahrbahn um die Straße zu überqueren. Ein 30-jähriger Seat-Fahrer, der gerade vom Kreisverkehr kam, trat auf der Stelle auf die Bremse und leitete eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver ein. Er konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern und erfasste den Jungen seitlich.

Mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus

Der 7-Jährige wurde dadurch laut Polizei zu Boden geschleudert. Er zog sich schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 30-Jährige erlitt einen Schock. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang hat der Verkehrsdienst Sigmaringen übernommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ