Löscharbeiten dauern an
Großbrand in Braitenrain - Lagerhalle komplett zerstört

Die Löschung des Brandes dauerte die ganze Nacht, der Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt. (Symbolbild)
  • Die Löschung des Brandes dauerte die ganze Nacht, der Schaden wird auf eine Million Euro geschätzt. (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Svenja Moller

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist in Braitenrain eine Lagerhalle durch ein Feuer komplett zerstört worden. Eine Person wurde ins Krankenhaus eingeliefert, der Schaden geht in die Millionen. 

Zeuge alarmiert Feuerwehr

Der Brand wurde kurz nach 01.00 Uhr von einem Verkehrsteilnehmer entdeckt, der sofort Polizei und Feuerwehr alarmierte. Die Halle stand bereits Vollbrand, als die Rettungskräfte eintrafen. Bei den Löscharbeiten stürzte ein Teil des Gebäudes, in dem Obst und landwirtschaftliche Geräte gelagert waren, in sich zusammen.

Großaufgebot der Feuerwehr

Rund 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden waren im Einsatz und sind nach wie vor mit den Löscharbeiten beschäftigt. Sie entfernen derzeit letzte Glutnester mit einem Bagger. Eine Bewohnerin erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ