Hubschrauberrettung nach Einbruch der Dunkelheit: Unfall im Klettergarten Nassereith: Österreicherin (60) nach Sturz schwer verletzt

21. September 2023 06:33 Uhr von Redaktion all-in.de
Im Klettergarten Nassereith-Sparchet ist eine 60-jährige Österreicherin schwer verletzt worden. Die Frau hatte den Halt verloren und war ins Seil gestürzt. Glücklicherweise reagierte ihr Kletterpartner vorbildlich. (Symbolbild)
Im Klettergarten Nassereith-Sparchet ist eine 60-jährige Österreicherin schwer verletzt worden. Die Frau hatte den Halt verloren und war ins Seil gestürzt. Glücklicherweise reagierte ihr Kletterpartner vorbildlich. (Symbolbild)
Markus Spiske auf Pixabay

Am Mittwoch ist eine Frau bei einem Unfall im Klettergarten Nassereith-Sparchet (Tirol) schwer verletzt worden. Die 60-Jährige war etwa zwei bis drei Meter in Seil gestürzt. Ihr Kletterpartner leistete erste Hilfe bis die Rettungskräfte eintrafen.

Der Unfall ereignete sich der Tiroler Polizei zufolge gegen 19.30 Uhr. Die Frau kletterte im Klettergarten Nassereith-Sparchet die 14 Meter lange Route "Inspiration", im Schwierigkeitsgrad 4c. Beim Klettern wurde sie von ihrem Kletterpartner, einem 35-jährigen Deutschen, gesichert.

Kletterpartner reagiert vorbildlich

Als die Kletterin die dritte Zwischensicherung erreichte, verlor sie den Halt und stürzte etwa zwei bis drei Meter ins Seil. Ihr Kletterpartner konnte den Sturz zwar halten, allerdings verletzte sich die Frau im Bereich ihres rechten Sprunggelenkes schwer. Der Deutsche seilte die Verletzte zum Wandfuß ab, setzte den Notruf ab und leistete erste Hilfe.

Rettungsaktion in der Dunkelheit

Die alarmierte Bergrettung Nassereith stieg zu der Verletzten auf, versorgte sie an der Unfallstelle und forderte einen Notarzthubschrauber nach. Dieser musste laut Polizei dann in der bereits eingesetzten Dunkelheit eine Bergung mittels Winde durchführen. Anschließend flog der Hubschrauber die Verletzte zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus nach Zams.