Autobahn: Unfall aus Unachtsamkeit auf der A96 bei Leutkirch führt zu hohem Sachschaden

6. Juni 2019 17:32 Uhr von Polizei Original Polizeimeldung
Unfall auf der A96 (Symbolbild)
Unfall auf der A96 (Symbolbild)
Alexander Kaya

Gesamtschaden in Höhe von etwa 55.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr auf der Bundesautobahn A 96 aus Fahrtrichtung Lindau in Fahrtrichtung München auf Gemarkung Leutkirch im Allgäu ereignete. Der 50-jährige Lenker eines Audi A4 schloss auf der Überholspur zu einem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Klein-Lkw der Marke Renault auf. Aufgrund einer Unachtsamkeit geriet der Lenker des Audi auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte dort mit dem Transportfahrzeug. Der 35-jährige Lenker des Lkw verlor auf Grund des seitlichen Anstoßes die Kontrolle über sein Fahrzeug, der Klein-Lkw kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Seitenschutzplanke. Nachdem der Lkw durch den Aufprall gegen die Seitenschutzplanke abgewiesen wurde, schleuderte er nach links über die Fahrbahn und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Der Lenker des Audi streifte nach der Kollision mit dem Klein-Lkw auf einer Länge von etwa 100 Metern an der Mittelschutzplanke entlang. Beide Fahrzeuge kamen auf dem linken Fahrstreifen zum Stillstand. Dieser Fahrstreifen musste gesperrt werden. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.