Krampf im Fuß: Fünf Verletzte bei schwerem Unfall in Hörbranz

18. März 2023 20:14 Uhr von Redaktion all-in.de
Weil er einen Krampf im rechten Fuß bekommen hat, hat ein 35-jähriger Autofahrer in Hörbranz einen schweren Autounfall verursacht.
Davor Knappmeyer

Weil er einen Krampf im rechten Fuß bekommen hat, hat ein 35-jähriger Autofahrer in Hörbranz einen schweren Autounfall verursacht. Insgesamt wurden nach Angaben der österreichischen Polizei fünf Personen verletzt.

Der 35-Jährige war gegen 12:30 Uhr mit seinem Auto in Hörbranz von Bregenz kommend in Richtung Lindau unterwegs. Im Bereich der Brückenbaustelle beim Grenzübergang Hörbranz bekam er einen Krampf im rechten Fuß. Der Fuß verklemmte sich zwischen den Pedalen, wodurch das Auto beschleunigte. 

Ausweichmanöver misslingt

Der Mann versuchte noch, dem vor ihm fahrenden Auto auszuweichen, fuhr jedoch in die rechte Fahrzeugseite. Anschließend fuhr er noch gegen ein zweites Auto. Durch den Aufprall begann sich das Auto des 35-Jährigen zu drehen und wurde auf die Baustelle geschleudert. Der 35-Jährige musste mit einer "Bergschere" aus dem Auto befreit werden. 

Fünf Verletzte

 

Durch den Unfall wurden fünf Personen unbestimmten Grades verletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Bei dem Unfall waren die Feuerwehren Lochau und Hörbranz mit acht Fahrzeugen mit 40 Einsatzkräften des Roten Kreuzes vor Ort.