Körperverletzung: Junge Männer (21 und 23) schießen mit Paintball-Waffe auf Menschen in Memhölz bei Waltenhofen

21. März 2016 13:01 Uhr von Allgäuer Zeitung
dpa

Mit einer Paintball-Waffe haben zwei junge Männer im Alter von 21 und 23 Jahren aus einem Auto heraus auf Menschen geschossen. Im Waltenhofener Ortsteil Memhölz haben die beiden dabei ein15-jähriges Mädchen am Arm getroffen. Das Mädchen hielt sich mit einer größeren Gruppe von Personen an der Bushaltestelle auf, als die jungen Männer mit dem Auto vorbeifuhren und auf sie schossen.

Kurz nachdem die beiden das Mädchen mit dem Schuss leicht verletzt hatten, fuhr das Auto wieder an der Bushaltestelle vorbei. Erneut schossen die beiden Tatverdächtigen auf die Personengruppe.

Die Polizei konnte die 21 und 23 Jahre alten Tatverdächtigen fassen und die Paintball-Waffe sicherstellen. Die Aktion, die wohl als schlechter Scherz einzustufen ist, zieht nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz nach sich.