Eigenanbau aus gesundheitlichen Gründen
Polizeistreife findet Marihuana-Plantage bei Mann (60) in Pfronten

Marihuana-Pflanzen (Symbolbild)
  • Marihuana-Pflanzen (Symbolbild)
  • Foto: Rex Medlen auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Polizisten mit einem guten Riecher: Freitagnacht wurde eine Polizeistreife auf ein Anwesen in Pfronten aufmerksam, aus dem es verdächtig nach Marihuana roch. Die Beamten fanden in der Garage eine laut Polizei "eher minderwertig eingerichtete" Plantage. Das Dutzend Marihuana-Pflanzen war trotzdem teilweise mannshoch gewachsen.

Grund der Plantage: Eigenbehandlung körperlicher Gebrechen

Die Polizei geht davon aus, dass die Pflanzen in etwa ein bis zwei Monaten erntereif gewesen wären. Der Besitzer der Plantage, ein 60-jähriger Ostallgäuer, muss sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Seine Begründung für den illegalen Anbau: Er wollte diverse körperliche Gebrechen selbst behandeln.

15 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen