Sexpressing-Fall
Kompromittierendes Video verschickt: Ostallgäuer (21) wird Opfer von Betrügern

21-Jähriger aus Pfronten wird Opfer von Sexpressing. (Symbolbild)
  • 21-Jähriger aus Pfronten wird Opfer von Sexpressing. (Symbolbild)
  • Foto: DrMedYourRasenn auf Pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Ein 21-jähriger Mann aus Pfronten ist am Donnerstagvormittag Opfer von Internetbetrügern geworden. Der junge Mann hatte über ein soziales Netzwerk eine Nachricht von einer angeblichen Frau erhalten. Diese machte ihm schnell deutlich, dass sie ein sexuelle Interesse an dem jungen Mann hätte. Der 21-Jährige verschickte daraufhin kompromittierendes Videomaterial von sich selbst an die Frau. 

Betrüger wollten Geld

Die Betrüger drohten daraufhin mit der Veröffentlichung des Videomaterials und forderten 500 Euro. Trotz Zahlung forderten die Unbekannten anschließend weiteres Geld. Der 21-Jährige erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Die Polizei rät in solchen Fällen grundsätzlich von der Zahlung von Geld ab. Gegen die unbekannten Täter wird nun ermittelt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ