Feuerwehr-Einsatz
Hoher Sachschaden bei Wohnungs-Brand in Pfronten

Feuerwehr (Symbolbild)
  • Feuerwehr (Symbolbild)
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Montagabend ist es im Pfrontener Ortsteil Meilingen zu einem Brand in einer Wohnung gekommen. Nach Angaben der Polizei hörte ein in dem Haus wohnende Frau gegen 19:00 Uhr einen Knall aus der darüber liegenden Wohnung. Als die Frau nachsehen wollte, bemerkte sie schon den Rauch im Treppenhaus und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Feuerwehr kann Übergreifen verhindern

Glücklicherweise befand sich die dreiköpfige Familie zu diesem Zeitpunkt nicht in der vom Feuer betroffenen Wohnung und war außer Haus. "Durch das rasche Eintreffen und Einschreiten der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes und ein Übergreifen auf das Erdgeschoss verhindert werden", teilt die Polizei mit. Dennoch entstand ein erheblicher Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Brandursache noch unklar

Zur Klärung der Brandursache übernimmt die Kriminalpolizei Kempten die weiteren Ermittlungen. Insgesamt waren die Feuerwehren Pfronten Dorf, Steinach, Röfleuten, Berg und die Werksfeuerwehr Deckel Maho mit 91 Mann vor Ort, zusätzlich der Rettungsdienst mit neun Einsatzkräften und die Polizeiinspektion Füssen mit zwei Streifen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ