Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

"Nachfrage macht Mut"
Verantwortliche ziehen positive Bilanz unter die "Woche der Regionen" in Pfronten

Am vergangenen Freitag und Samstag beteiligte sich die Abteilung Ski Nordisch vom Skiclub Pfronten wie in den vergangenen Jahren mit einem Kaffee- und Kuchenstand an der "Woche der Regionen". Nachwuchslangläufer Benedikt Haff-Winkelmann sowie die langjährige Trainerin Rosi Rederer bewirten Angela Hirtl (von links nach rechts). Im Hintergrund bilanzieren Gemeinderätin Susi Manhard vom Stammtisch der Einzelhändler und Bürgermeister Alfons Haf die diesjährige Themenwoche, in der viele Vorträge, Aktionen sowie In- formations- und Verkaufsstände von Direktvermarktern für das Einkaufen vor Ort warben.
  • Am vergangenen Freitag und Samstag beteiligte sich die Abteilung Ski Nordisch vom Skiclub Pfronten wie in den vergangenen Jahren mit einem Kaffee- und Kuchenstand an der "Woche der Regionen". Nachwuchslangläufer Benedikt Haff-Winkelmann sowie die langjährige Trainerin Rosi Rederer bewirten Angela Hirtl (von links nach rechts). Im Hintergrund bilanzieren Gemeinderätin Susi Manhard vom Stammtisch der Einzelhändler und Bürgermeister Alfons Haf die diesjährige Themenwoche, in der viele Vorträge, Aktionen sowie In- formations- und Verkaufsstände von Direktvermarktern für das Einkaufen vor Ort warben.
  • Foto: Gemeinde Pfronten
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Eine positive Bilanz ziehen die Verantwortlichen der "Woche der Regionen" in Pfronten, die vom 04. bis zum 10. Oktober stattfand. Wegen Corona hatte die Gemeinde den "Tag der Regionen" in eine ganze Woche ausgedehnt. Bei dem "Tag der Regionen" handelt es sich um einen verkaufsoffenen Sonntag mit Bauernmarkt und Rahmenprogramm. Durch die Streckung der Veranstaltung auf fünf Tage, sind die täglich wechselnden Verkaufsständen der Direktvermarkter laut der Gemeinde Pfronten erwartungsgemäß weniger nachgefragt worden. Pfrontens Einzelhändler waren dagegen "sehr zufrieden." 

Nachfrage macht Mut

"Wir konnten den Umsatz des verkaufsoffenen Sonntags heuer über die ganze Woche hinweg verteilt erzielen", bilanziert Gemeinderätin Susi Manhard von Pfrontens Einzelhändlerstammtisch "Die Verkaufswoche". Zwar hätten Kunden aus dem Umland gefehlt, die den "Tag der Regionen" zum sonntäglichen Einkaufsbummel genutzt haben. "Doch gerade die Einheimische und Urlauber nutzen unsere Angebote und wir hatten mehr Zeit für Einzelberatungen. Uns macht diese Nachfrage Mut, weil die Kunden die Vorteile des stationären Handels gegenüber dem Online-Shopping sehr wohl schätzen", so Manhard. 

"Buntes Herbstprogramm in schwierigen Coronazeiten"

Wie die Gemeinde mitteilt, luden die Einzelhändler der Gemeinde zu einer "Herbstwoche mit vielen Rabatten und Aktionen" in die Geschäfte ein." Außerdem fanden unter dem diesjährigen Motto der Initiative " "verwurzelt – weltoffen – klimabewusst" Vorträge und Konzerte statt. Die "Woche der Regionen" war teil der gleichnamigen deutschlandweiten Initiative des Bundesverbandes der Regionalbewegungen.

"Auch in diesen schwierigen Coronazeiten konnten wir ein buntes Herbstprogramm bieten und erfolgreich für das Denken, Handeln und Wirtschaften in lokalen Kreisläufen werben", so Pfrontens Bürgermeister Alfons Haf.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen