Jubiläum
Senzi Reitebuch: 80 Jahre lang hat sie in Pfronten Orgel gespielt

Senzi Reitebuch hat 80 Jahre lang die Orgel in Pfronten gespielt.
  • Senzi Reitebuch hat 80 Jahre lang die Orgel in Pfronten gespielt.
  • Foto: Erwin Kargus
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Es gibt Jubiläen, die man nicht für möglich hält: Bei einem Mittwochabend-Gottesdienst in der Pfrontener Krankenhauskapelle hat Pfarrer Max Hieble Organistin Senzi Reitebuch mit herzlichen Dankesworten und einem Blumenstrauß für ihre 80-jährige Organistinnentätigkeit geehrt. Der Ansatz für dieses höchst seltene Jubiläum wurde 1939 gelegt. Die gebürtige Pfrontenerin aus Röfleuten begann damals als Elfjährige bei der Schülermesse in der St. Leonhardskirche in Heitlern und an Sonntagen in der St. Michaelskirche in Steinach mit dem Orgelspiel. Sie hatte bereits als Neunjährige erste Klavierstunden genommen.

Warum ihr die Begeisterung fürs Orgelspielen in die Wiege gelegt wurde und wo die für sie schönste Orgel steht, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 26.07.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Erwin Kargus aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019