Coronakrise
Nadeln stehen still – Allgäuer Tattoostudios in der Coronakrise

Tätowiererin Franziska Lorenz in ihrem Tattoostudio in Pfronten.
  • Tätowiererin Franziska Lorenz in ihrem Tattoostudio in Pfronten.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Neben der Schließung von Hotels, Gastronomie und Fitnessstudios stehen auch die Nadeln in Tattoostudios still. So auch bei Franziska Lorenz aus Pfronten. Seit mehreren Jahren betreibt die 35-jährige Tätowiererin ihr Studio in Pfronten und musste jetzt auch vor wenigen Wochen schließen. "Auch uns trifft der Lockdown hart. Wir mussten Termine absagen und können nicht mehr tätowieren", so die 35-Jährige.

Zeit steht nicht still

Doch die Zeit steht nicht still bei Lorenz. Neben dem Verkauf von Gutscheinen zeichnet sie schon weitere Projekte für ihre Kunden, damit es nach dem Lockdown gleich weitergehen kann. "Dieses Jahr liegen kleine und feine Tattoos im Trend, die mit sehr dünnen Nadeln gestochen werden", erzählt die Tätowiererin.

Es könnte weitergehen wenn...

Doch die 35-Jährige könnte auch jetzt schon wieder tätowieren, wenn die Regierung es zulassen würde. "Es sollten nur Kunden kommen, die gesund sind und sich nicht krank fühlen. Ebenso schützen wir uns ja mit Handschuhen, einem Mund-Nasenschutz und desinfizieren alles danach", so Lorenz. Doch die Regierung schiebt den Tattoostudios weiterhin einen Keil vor. In Berlin versuchte vor wenigen Wochen ein Studio gegen die Beschränkungen zu klagen, aber vergeblich. "Doch man merkt, dass immer mehr Menschen die Lage nicht mehr ernst nehmen", meint Lorenz. Neben der Zeichnung neuer Projekte und Tattoos kaufen auch immer mehr Kunden Gutscheine und unterstützen so die Pfrontnerin. "Die Kunden geben mir ja nicht die Schuld für den Virus, sie unterstützen mich."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen