Sicherheit
Nach tödlichem Unfall im Januar: Zwischenmaßnahmen am gefährlichen Bahnübergang in Pfronten

Der Bahnübergang in Pfronten, an dem im Januar 2019 ein Mann ums Leben kam, soll mit Zwischenmaßnahmen sicherer werden, bis die Bahn eine Schranke errichtet.
  • Der Bahnübergang in Pfronten, an dem im Januar 2019 ein Mann ums Leben kam, soll mit Zwischenmaßnahmen sicherer werden, bis die Bahn eine Schranke errichtet.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Pia Jakob

Nach einem tödlichen Unfall an einem Bahnübergang in Pfronten im Januar sollen dort nun Sofortmaßnahmen als Zwischenschritt für mehr Sicherheit sorgen. So soll laut Bürgermeisterin Michaela Waldmann ein Hinweisschild mit Blinklicht installiert werden, dass auf den gefährlichen Übergang hinweist. Auch die Geschwindigkeitsbegrenzung wird laut Waldmann von 20 auf 10 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit herunter gesetzt.

Die Sofortmaßnahmen sind das Ergebnis einer Besprechung der Gemeinde mit der deutschen Bahn und dem Eisenbahnbundesamt sowie der örtlichen Polizei. Alle Maßnahmen werden von der Gemeinde umgesetzt und sollen zunächst für mehr Sicherheit sorgen, bis der Bahnübergang durch eine Schranke gesichert wird. Einen genauen Termin dafür gibt es allerdings laut Waldmann noch nicht, da so ein Verfahren eine gewisse Zeit in Anspruch nehme.

"Wir tun alles, dass die größtmögliche Sicherheit gewährleistet ist", erklärt Bürgermeisterin Michaela Waldmann. So sieht die Gemeinde auch von einer angedachten elektronischen Warntafel ab. Die sei laut Waldmann nicht zu 100 Prozent zuverlässig und könnte im schlimmsten Fall im entscheidenen Moment defekt sein. Das Risiko wolle die Gemeinde nicht eingehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019