Unfall
Kriseninterventionsteam betreut Opfer des Kutschenunglücks in Pfronten

Bei dem Kutschunfall in Pfronten wurden mehrere Personen verletzt.
  • Bei dem Kutschunfall in Pfronten wurden mehrere Personen verletzt.
  • Foto: Benedikt Siegert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Auch drei Tage nach dem schweren Kutschen-Unfall mit mehreren Verletzten ist die Betroffenheit in Pfronten noch groß. „Das bewegt bei uns wirklich alle“, sagt Bürgermeisterin Michaela Waldmann. Wie aber geht es den Verletzten, unter denen auch acht Kinder waren? „Ein Kriseninterventionsteam hat unmittelbar nach dem Unfall mit der Arbeit begonnen“, sagt Waldmann. Inzwischen hätten die Urlauberfamilien den Vorfall gut bewältigt.

Die 47-jährige Kutscherin liegt immer noch im Krankenhaus, sie hat schwere Verletzungen erlitten. Ebenso wie ein weiterer schwer verletzter Fahrgast schwebt sie aber nicht in Lebensgefahr. Die gelernte Pferdewirtin ist Angestellte des Kutschbetriebs, der die Fahrt am ersten Weihnachtsfeiertag organisiert hatte. Wie es in so einem Fall üblich ist, wird nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung gegen den 61-jährigen Inhaber des Kutschbetriebs ermittelt. Waldmann sagt, dass der Mann in Pfronten für seine Sorgfalt und sein Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Pferden bekannt sei.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitung vom 28.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Benedikt Siegert aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019