Tourismus im Allgäu
Special Tourismus im Allgäu SPECIAL

Tourismus
Entwicklung 2019 positiv: Pfronten verzeichnet "Allzeithoch" bei den Ankünften

Mit 640.444 Übernachtungen und 130.195 Gästen hat sich der langjährige positive Trend in Pfronten auch im Jahre 2019 fortgesetzt.
  • Mit 640.444 Übernachtungen und 130.195 Gästen hat sich der langjährige positive Trend in Pfronten auch im Jahre 2019 fortgesetzt.
  • Foto: s-ms_1989 von Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Pfronten verzeichnet ein erfolgreiches Tourismusjahr 2019, heißt es in einer Pressemitteilung von Pfronten Tourismus. Demnach habe es in der Ostallgäuer Gemeinde im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Zuwachs (+3,6%) an Übernachtungen gegeben. Außerdem konnte Pfronten bei den Ankünften (+0,8%) ein "erneutes Allzeithoch verzeichnen." Allerdings hätten sich die Gästeankünfte im überregionalen Vergleich leicht unterdurchschnittlich entwickelt (+ 1,9% Allgäu), heißt es in der Mitteilung weiter. Dafür habe sich die Aufenthaltsdauer pro Gast "auf den sehr guten Wert von 4,9 Tagen" erhöht.

"Abhängigkeit vom deutschen Markt kann sich (..) als Vorteil für die heimischen Betriebe erweisen"

92,5% der Übernachtungen werden in Pfronten von deutschen Gästen getätigt. "Wir verdanken diese positiven touristischen Zahlen dem Engagement unserer Gastgeber und deren Investitionen in qualitativ hochwertige Unterkünfte“, stellt Julian Knacker, Teamleiter Pfronten Tourismus, fest. „Durch diese örtlichen Strukturen besteht ein sehr gutes Fundament für eine mittelfristig positive touristische Entwicklung. Auch die vermeintliche Schwäche der Abhängigkeit vom deutschen Markt, kann sich durch die aktuell geltenden internationalen Reisebeschränkungen mittelfristig als Vorteil für die heimischen Betriebe erweisen.“

Bürgermeisterin Michaela Waldmann zeigt sich optimistisch, dass es nach überstandener Krise wieder eine starke Nachfrage nach Übernachtungsangeboten und Outdoor-Erlebnissen in Pfronten geben wird. Momentan sei es jedoch am wichtigsten, dass "unsere Gastgeber und Partner" die Krise gesund überstehen und wirtschaftlich meistern, betont Waldmann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen