Vier Millionen Euro
Elektrozüge ab Ende 2021 stündlich zwischen Pfronten-Steinach und Österreich unterwegs

Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und Staatsgrenze rückt in Reichweite. (Symbolbild)
  • Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und Staatsgrenze rückt in Reichweite. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Holger Mock

Vier Millionen Euro investieren der Freistaat Bayern und der Bund für die Elektrifizierung zwischen Pfronten-Steinach und der Staatsgrenze zu Österreich. Ab Ende 2021 sollen auf der Strecke Pfronten-Steinach bis zur österreichischen Grenze stündlich Elektrozüge unterwegs sein. 

Die Deutsche Bahn (DB) hat die Unterlagen zur Planung für die Elektrifizierung der Bahnlinie dem Eisenbahn-Bundesamt zur Prüfung und Genehmigung übergeben. Dies sei laut Kerstin Schreyer, Bayerns Verkehrsministerin, ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu mehr elektrischem Bahnverkehr im Allgäu.

Durch die Verlängerung der Oberleitung auf der bayerischen Seite der Landesgrenze wird ab Dezember eine umsteigefreie Bahnverbindung von München über Garmisch-Partenkirchen nach Pfronten-Steinach möglich sein. Im Anschluss wird die DB den Bahnhof Pfronten-Steinach bis Ende 2022 barrierefrei ausbauen, heißt es in einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr. 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen