Schwerer Unfall zwischen Traktor und Auto
Mehrere Verletzte nach Zusammenstoß bei Pforzen

Ein landwirtschaftliches Gespann und ein Auto sind bei Pforzen zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden verletzt.
7Bilder
  • Ein landwirtschaftliches Gespann und ein Auto sind bei Pforzen zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden verletzt.
  • Foto: Harald Langer
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Mittwochmorgen sind ein landwirtschaftliches Gespann und ein Auto zwischen Pforzen und Schlingen zusammengestoßen. Bei dem schweren Unfall gab es mehrere Verletzte, darunter zwei Schwerverletzte. 

Wie die Polizei berichtet, fuhren alle Fahrzeuge in Richtung Pforzen: Das landwirtschaftliche Gespann voraus, dahinter zwei Autos. Das erste Auto fuhr dem Traktor weiter nach. Das zweite Auto setzte zum Überholen des vorderen Autos sowie des Traktorgespanns an. In diesem Moment bog das Gespann nach links in einen Feldweg ab. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem das Unfallauto, ein weißer  Toyota SUV, auf den Feldweg geschleudert wurde und schwer beschädigt liegenblieb. 

Die beiden Insassen, ein 84-jähriger Fahrer und seine 82-jährige Frau aus dem Unterallgäu, zogen sich schwere Verletzungen zu. Weil die Frau kurzzeitig eingeklemmt war, musste die Feuerwehr die Frau aus dem Auto befreien. Ein Rettungshubschrauber flog die Verletzte dann in ein Krankenhaus. Der 84-jährige Autofahrer und der leichtverletzte 20-jährige Landwirt kamen mit Rettungswägen ebenfalls ins Krankenhaus. 

Wie die Polizei weiter mitteilt, untersucht ein Gutachter wegen der Schwere der Verletzungen den Unfallhergang. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass beide Fahrzeugführer den Unfall verursacht haben. Der entstandene Sachschaden beträgt derzeit mindestens 30.000 Euro. 

Vermutlich noch bis mindestens 13 Uhr ist die Staatsstraße zwischen Schlingen und Pforzen gesperrt. Feuerwehr und Straßenmeisterei haben den Streckenabschnitt gesperrt und eine Umleitung eingerichtet. 

Die beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Eine Spezialfirma muss die Fahrbahn nun wegen ausgelaufener Betriebsstoffe reinigen.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen