Lebenskampf
Stefan Albrecht aus Pforzen berichtet über seinen Kampf mit dem „Krebs der Seele“

Die Depression hat Stefan Albrecht einst ganz schön niedergedrückt. Doch irgendwann ließ er sich helfen und steht heute wieder aufrecht. Das Wichtigste im Leben ist für ihn inzwischen seine Familie. Seinen beiden Kindern baute er dieses schöne Häuschen.
  • Die Depression hat Stefan Albrecht einst ganz schön niedergedrückt. Doch irgendwann ließ er sich helfen und steht heute wieder aufrecht. Das Wichtigste im Leben ist für ihn inzwischen seine Familie. Seinen beiden Kindern baute er dieses schöne Häuschen.
  • Foto: Mathias Wild
  • hochgeladen von Holger Mock

Viele Jahre lang litt Stefan Albrecht aus Pforzen bei Kaufbeuren an Depressionen. Bis zu einem Zusammenbruch verdrängte der frühere Mönch und jetzige Familienvater die Krankheit.

Wie er es dann schaffte, den „Krebs der Seele“ zu bezwingen, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 25.04.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Martin Frei aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019