Sensationsfund Pforzen
Special Sensationsfund PforzenSPECIAL

Sensationsfund
Menschenaffe "Udo" Thema im Pforzener Gemeinderat: Machbarkeitsstudie für Museum geplant

Wie es mit dem Sensationsfund "Udo" in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) weitergeht, diskutierten der Gemeinderat in seiner 21. Sitzung.
  • Wie es mit dem Sensationsfund "Udo" in der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) weitergeht, diskutierten der Gemeinderat in seiner 21. Sitzung.
  • Foto: Christoph Jäckle
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Wie geht es mit dem Sensationsfund "Udo" aus der Tongrube Hammerschmiede bei Pforzen (Ostallgäu) weiter? Mit dieser und weiteren Folge- und Grundsatzfragen hat sich der Pforzener Gemeinderat in seiner 21. Sitzung beschäftigt, berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe.

Der Bayerische Ministerpräsident Söder habe bei seinem Besuch der Fundstelle die Bereitschaft der Staatsregierung signalisiert, Folgemaßnahmen zu fördern, erklärte Bürgermeister Herbert Hofer in der Sitzung. Maria Rita Zinnecker, Landrätin im Ostallgäu, sagte nach Angaben der AZ eine finanzielle Förderung von 20.000 Euro zu. Diese Gelder sollen für die Machbarkeitsstudie eines Museums genutzt werden. Der Gemeinderat genehmigte einstimmig die Ausgaben zu diesem Zweck, heißt es weiter in der AZ. Ein Museumsbau werde nach Bürgermeister Hofer etwa vier Jahre Bauzeit benötigen.

Allerdings könne die Gemeinde die Gesamtaufgabe nicht alleine stemmen. Der zweite Bürgermeister von Pforzen, Josef Freuding, forderte die Einbindung der Umlandgemeinden und der Region. Tenor der ruhigen Diskussion war nach Angaben der AZ, dass "Udo" ein Pforzener bleibe.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 27.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Nach Sensationsfund "Udo": Weitere Ausgrabungen in Pforzen 2020

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen