Special Sensationsfund PforzenSPECIAL

Menschenaffe "Udo"
Arbeitskreis Hammerschmiede: Wie geht es mit dem Sensationsfund in Pforzen weiter?

Wie können die Knochen von "Udo" dauerhaft und lehrreich für Menschen in Pforzen zugänglich gemacht werden? Daran arbeitet aktuell der Arbeitskreis Hammerschmiede.
  • Wie können die Knochen von "Udo" dauerhaft und lehrreich für Menschen in Pforzen zugänglich gemacht werden? Daran arbeitet aktuell der Arbeitskreis Hammerschmiede.
  • Foto: Christoph Jäckle
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Zwei Monate ist es jetzt her, dass in Pforzen die Knochen des ersten aufrecht gehenden Menschenaffens gefunden wurden. "Udo" heißt dieser Sensationsfund, über den weiterhin rege diskutiert wird. Dabei geht es vor allem um eines: Wie soll Udo der Öffentlichkeit präsentiert werden?

Sensationsfund aus dem Allgäu: Erster aufrecht gehender Menschenaffe bei Pforzen gefunden

Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, plant die Gemeinde eine Ausstellung mit Abgüssen der Fossilien aus der Hammerschmiede. Der Pforzener Günter Wolf vom Arbeitskreis Hammerschmiede sagt, dass Ende Januar deshalb ein Termin bei Professorin Madelaine Böhme in Tübingen geplant sei. Die Präsentation der Knochen solle vor allem dauerhaft lehrreich sein. 

Der Arbeitskreis besteht aktuell aus fünf bis zehn Personen, die sich mindestens einmal die Woche treffen. Wie Wolf im Interview mit der AZ erklärt, war der erste Schritt, Udo auf die Website der Gemeinde Pforzen zu bringen. Der Name des Menschenaffens soll übrigens beibehalten werden. Vorschläge der Namensänderung auf beispielsweise "Pforzi" seien im Arbeitskreis kein Thema gewesen. 

Das Interview mit Günter Wolf lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 08.01.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen