Anlage
Nesselwanger Skaterplatz wird erneuert

  • Foto: Ralf Lienert

'Es ist ein schwieriges Thema', sagte Bürgermeister Franz Erhart zu Beginn der Diskussion im Nesselwanger Marktgemeinderat über die Erneuerung des örtlichen Skaterplatzes. Der Platz als solcher sei schön, die Geräte allerdings sind es nicht.

Hauptamtsleiter Helmut Straubinger brachte es auf den Punkte und sagte: 'Die Anlage ist baufällig und nicht mehr sicher.' Außerdem gäbe es Beschwerden eines Anwohners, der sich vom Lärm von der Anlage belästigt fühlt, ergänzte Erhart. Der Markt müsse daher nach einer Lösung suchen, die allen Beteiligten und Interessen so weit als möglich gerecht werde, betonte Erhart.

Alle Gemeinderäte waren sich in der Beratung einig, dass der Skaterplatz eine wichtige Einrichtung für die Jugend in Nesselwang ist und diese auf jeden Fall erhalten werden muss. Der Platz wird daher für etwa 30.000 Euro saniert.

Was genau angeschafft wird und was der Rat sonst noch in Sachen Skaterplatz besprach, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 29.07.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen