Zeugenaufruf
Polizei ermittelt wegen Schlägereien in Kempten und Oy-Mittelberg

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden die Beamten der Polizeiinspektion Kempten zu insgesamt drei Schlägereien gerufen.

Kurz nach Mitternacht kam es in einem Privathaus in Oy-Mittelberg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Partygästen. Ein 18-jähriges Mädchen hatte "sturmfrei", was sie zusammen mit ihrem ebenfalls 18-jährigen Freund sogleich ausnutzte, um eine Hausparty zu veranstalten.

Zu fortgeschrittener Stunde geriet dann der Freund der Gastgeberin mit einem anderen 16-jährigen Gast in Streit, was bereits in einer kleinen Tätlichkeit endete. Der 16-Jährige verließ daraufhin die Party, kam aber kurz drauf mit zwei Mann Verstärkung zurück. Hier kam es dann erneut zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten, wobei aber keiner ernsthafte Verletzungen erlitt.

Da bei Eintreffen der Polizei der 16-jährige Rächer mit seinen beiden Komplizen bereits wieder weg war und die Gehilfen derzeit noch unbekannt sind, dauern die Ermittlungen der Polizei noch an. Erschwert wurden die Ermittlungen vor Ort vor allem, da ausgerechnet der die Polizei um Hilfe rufende Hausfreund sich als äußerst unkooperativ gegenüber der Polizei erwies.

Um 01.30 Uhr ging die Mitteilung über eine Schlägerei mit mindestens zehn beteiligten Pesonen vor einer Diskothek in der Memminger Straße ein. Bei Eintreffen der Polizei hatten sich die Beteiligten bereits entfernt, bis auf einen 25j-ährigen Mann mit einer kleinen Kopfplatzwunde.

Dieser wollte angeblich bei der vorausgegangenen Schlägerei lediglich schlichtend eingreifen und wurde hierbei durch einen Schlag auf den Kopf leicht verletzt. Der 25-Jährige wurde vorsorglich mit dem Sanka ins Klinikum Kempten verbracht. Mögliche Zeugen der Schlägerei werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kempten in Verbindung zu setzen.

Die nächste Schlägerei wurde dann gegen 02.30 Uhr gemeldet. Hier wurden zwei 24 und 22 Jahre alte Männer von einer Personengruppe von vermutlich acht Mann vor einer Diskothek in der Bahnhofstraße geschlagen. Beide erlitten hierdurch mehrere Blutergüsse und kleinere Platz- und Schürfwunden im Gesicht, welche im Klinikum Kempten ambulant behandelt wurden. Die Tätergruppe konnte vor Eintreffen der Polizei flüchten. Auch hier werden Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kempten in Verbindung zu setzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen