Straftat
Mutwillig Feueralarm in Nesselwanger Hotel ausgelöst

Am Samstagmorgen gegen 03:40 Uhr musste die Nesselwanger Feuerwehr und die Polizei Füssen zu einem Feueralarm in ein Nesselwanger Hotel ausrücken. Vor Ort wurden zunächst die 180 Hotelgäste evakuiert. Daraufhin stellte sich heraus, dass es gar nicht brennt, sondern dass sich eine Person einen Scherz erlaubt hat.

Diese bis dato unbekannte Person schlug nämlich das Glas eines Feuermelders ein und löste den Alarm aus. Am Feuermelder konnte eine Blutspur festgestellt werden. Aus diesem Grund wird davon ausgegangen, dass sich der Täter beim Einschlagen der Scheibe an der Hand verletzt hat. Da es sich in so einem Fall um eine Straftat (Missbrauch von Notrufen) handelt, bittet die Polizei um Hinweise auf den Täter aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 zu melden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen