Straßensperrung
Ladungsgurte gerissen: Lkw verliert bei Pfronten Stahlplatte

Am Montagabend hat ein Schwerlastzug in einer Kurve auf der B309 am Ortsausgang von Nesselwang seine Ladung verloren. Der Lastzug befand sich von Pfronten kommend in Richtung Autobahn A7 unterwegs und auf Höhe des Sternenwegs rutschte plötzlich die etwa drei Tonnen schwere Stahlplatte von der Ladefläche.

Die Platte schlug auf der Bundestraße auf und beschädigte diese. Weiter wurde ein Verkehrszeichen umgerissen und schließlich kam die Platte in einer angrenzende Wiese zum Liegen. Mittels eines Krans wurde die Platte wieder auf den Lkw verladen und dazu wurde die Bundessstraße eine Stunde lang halbseitig gesperrt.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt stellte, dass beide Ladungsgurte gerissen waren. Sowohl gegen den verantwortlichen Verlader als auch den Lkw-Fahrer wird nun ermittelt, da eine nicht ausreichende Ladungssicherung im Raum steht.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ