Hinweis
Fehlalarm in Görisried: Verdacht auf Sprengstoff bestätigt sich nicht

Einem 72-jährigen Urlauber fielen am Dienstagnachmittag im Bereich Stadels bei einem Spaziergang neun in Alufolie verpackte Rundlinge auf. Diese lagen in einem Bach. Bei näherer Betrachtung war der Mann aufgrund seiner beruflichen Erfahrungen der Meinung es könnte sich um Sprengstoff handeln.

Die Polizei Marktoberdorf sperrte den Umkreis der Feldfläche ab und verständigte die Kollegen der Technischen Sondergruppe aus München. Nach der Bergung entkräftete sich der Verdacht. Bei den neun Rundlingen handelte es sich um in Alufolie eingepacktes Silikon.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019