Unfall
Auto schleudert auf der A7 bei Nesselwang in Leitplanke

Kurz nach der Anschlussstelle Nesselwang in Fahrtrichtung Süden geriet gestern Mittag ein 63-jähriger Pkw-Fahrer aus Italien auf der A7 ins Schleudern. Grund hierfür dürfte die nicht angebrachte Geschwindigkeit bei Schneefall gewesen sein.

Das Auto prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke und beschädigte diese. Danach drehte sich der Wagen nochmal und schleuderte gegen die rechte Leitplanke. Der Italiener wurde glücklicherweise nicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Zwei nachfolgende Pkw wurden durch herumliegende Fahrzeugteile des Unfallverursachenden Pkw ebenfalls noch leicht beschädigt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020