Veranstaltung
Werke von Felix Mendelssohn

Unter den Musikgenies, deren Werk bis heute in den Kirchen und Konzertsälen auf der ganzen Welt präsent ist, nimmt Felix Mendelssohn-Bartholdy einen prominenten Platz ein. Sehr früh begann er zu komponieren, dennoch ist dieses biographische Detail bei weitem nicht so bekannt wie Mozarts überzuckerte Wunderkind-Geschichten.

Einen Einblick vom Schaffen Mendelssohns bietet das Konzert des 'Collegium Instrumentale Stuttgart' am Donnerstag, 5. September, um 20 Uhr in der Pfarrkirche St. Andreas in Nesselwang.

Das Programm eröffnet mit einem großen Orchesterwerk, der 'Hebriden-Ouvertüre', in der Mendelssohn Impressionen aus zwei Schottland-Reisen verarbeitete. Noch bevor die Orchesterfassung fertiggestellt war, schrieb Hector Berlioz bereits an einen Freund, Mendelssohn habe ihm 'jenes zarte, feine musikalische Gewebe auf dem Klavier vorgespielt, das mit so reichen Farben geschmückt ist'.

Solist im E-Moll-Violinkonzert ist der Hamburger Geiger Gustav Frielinghaus. Der erste Geiger des 'Amaryllis-Quartetts' hat sich 'gerne überreden lassen', den Prüfstein aller Geigenvirtuosen mit dem Collegium Instrumentale zu spielen. Seit seiner Uraufführung 1845 hat das E-Moll-Konzert so viele unterschiedliche Interpretationen erlebt, dass man es eigentlich gut zu kennen glaubt – und doch bieten Mendelssohns spielfreudige Themen und die glänzende Faktur der Solopartie so viele Facetten, dass man diesem Wunder an Brillanz und Einfallsreichtum jedes Mal wieder staunend lauscht.

Aus dem kirchenmusikalischen Schaffen Mendelssohns stehen zudem zwei seiner bekanntesten oratorischen Arien auf dem Programm, nämlich 'Höre, Israel' und 'Lasst uns singen von der Gnade des Herrn'. Solistin ist die Wiener Sopranistin Sara Bigna-Janett. Zum Abschluss erklingt die vierte Symphonie Mendelssohns, 'die Italienische'. Dirigent des Collegium Instrumentale Suttgart ist Albrecht Schmid.

Karten gibt es bei der Tourist-Info Nesselwang unter 0 83 61/92 30 40 sowie 45 Minuten vor Beginn an der Abendkasse.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen