Biber
Wenn der Biber zum Problem wird

Viele finden ihn einfach nur niedlich, doch in Nesselwang ist er jüngst zum Problem geworden: der Biber. In der Marktgemeinde hatten zwei Tiere am Klärwerk unter anderem sämtliche Uferböschungen ausgehöhlt und so die Funktionsfähigkeit der Anlage gefährdet.

Nach einer Sondergenehmigung des Landratsamtes wurden die Nager inzwischen von einem Jäger erschossen. 'Wenn die Tiere erhebliche wirtschaftliche Schäden verursachen oder die öffentliche Sicherheit gefährden, ist das erlaubt', erklärt Ulrike Wörz, Sachgebietsleiterin des Natur- und Umweltschutzes in der Kreisbehörde.

Michael Käs vom Füssener Ortsverband des Bund Naturschutz hält jedoch eine Tötung für übertrieben: 'Der Biber hat für die Natur eine große Bedeutung.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen