Attraktion
Tourismus in Oy-Mittelberg: Glocke am Wegesrand umstritten

Touristisch rüstet Oy-Mittelberg auf. Eine Riesenbank ist vor wenigen Wochen aufgestellt worden, Parkplätze sind neu gestaltet und eine Glocke ist gegossen und im Rahmen des Moorallianzprojekts 'Mosaikreich' an den Wegrand gelegt worden. <%IMG id='1400649'%>

Der Bronzeguss kostete 10.000 Euro – und gefällt nicht jedem. 'So viel Geld für eine Glocke, die versteckt am Wegesrand liegt', kritisiert ein Einheimischer. Christian Eberle, Landwirt aus Haag, empfindet anders: 'Da laufen viele entlang, denn die Glocke liegt neben dem Weg um den Rottachsee. Das ist ein Anziehungspunkt.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020