Bergwacht
Stützpunkt der Bergretter Nesselwang nimmt Gestalt an

In vollem Gang ist momentan der Ausbau des Stützpunkts der Bergwacht Nesselwang. Wegen des Neubaus der oberen Liftstrecke, der Kombibahn 2 der Alpspitzbahn, mussten die Bergretter im vergangenen Jahr aus ihrer bisherigen Unterkunft ausziehen. Der ehrenamtliche Wachtdienst musste in der Wintersaison von einem Container aus absolviert werden.

Im Herbst 2011 begann die Alpspitzbahn mit dem Bau eines Funktionsgebäudes am Stellenbichl, das auch der Bergwacht als Stützpunkt dienen soll. In Zusammenarbeit mit der Bahn wird hier die Basis für den Rettungsdienst geschaffen.

Der Ausbau der neuen Bergwachtunterkunft wird vorwiegend durch die ehrenamtlichen Bergwachtler selbst in die Hand genommen und ist zur Zeit in vollem Gang. Dabei können die Retter auch auf die Hilfe von ortsansässigen Handwerksbetrieben zählen.

Bis zur kommenden Wintersaison wird der Dienstraum mit moderner Technik und ausreichend Platz für den Rettungsdienstbetrieb fertiggestellt sein. Förderer und Interessierte sind dann eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen des Dienstbetriebes zu werfen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen