Nesselwang
Rodelbahn in Nesselwang sieht weiter keinen Handlungsbedarf nach ADAC Rodeltest

Die Rodelbahn Maria-Trost-Weg in Nesselwang sieht weiterhin keinen Grund nach dem ADAC Rodel-Test, die Sicherheit auf der Strecke zu verbessern. Das hat der Geschäftsführer der Alpspitzbahn Ralf Speck bekannt gegeben. Für die Betreiber der Alpspitzbahn in Nesselwang sei der ADAC nicht maßgebend für die Sicherheit ihrer Rodelbahn. Laut Speck seien hier keine Nachrüstungsmaßnahmen bei der Sicherheit notwendig. Beim ADAC-Rodelbahntest hatte die Rodelbahn Maria-Trost-Weg die Bewertung mangelhaft erhalten.

Der ADAC hatte kritisiert, dass die Bahn kaum abgesichert und schlecht präpariert sei. Um zur Piste zu gelangen, müssten die Rodler die Skipiste zudem an einer gefährlichen Stelle überqueren.

Wie gestern bekannt wurde, hatte die Rodelbahn Seealpe in Oberstdorf den ADAC Test durchaus zum Anlass genommen und in puncto Sicherheit nachgerüstet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen