Entsorgung
Oy-Mittelberg soll an den Abwasserverband Kempten angeschlossen werden: Leitungen durch Rottachspeicher und entlang der A7 möglich

Das Abwasser der Gemeinde Oy-Mittelberg könnte künftig mittels einer Unterwasserleitung durch den Rottachspeicher geleitet werden.
  • Das Abwasser der Gemeinde Oy-Mittelberg könnte künftig mittels einer Unterwasserleitung durch den Rottachspeicher geleitet werden.
  • Foto: Rieg
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die Gemeinde Oy-Mittelberg soll nun endlich an den Abwasserverband Kempten (AVKE) angeschlossen werden, das berichtet die Allgäuer Zeitung in ihrer Dienstagsausgabe. Zuletzt habe ein Ingenieurbüro vier mögliche Abwasseranschlüsse auf ihre Wirtschaftlichkeit geprüft.

Die zwei wirtschaftlichsten Leitungen verlaufen demnach entlang der Autobahn A7 und durch den Rottachspeicher. Entlang der A7 würde die Trasse über Oberzollhaus in Richtung Öschlesee zur Kläranlage des AVKE laufen. Für die Variante durch den Rottachspeicher müsste dagegen eine neue Leitung von der Kläranlage Oy bis nach Feld verlegt werden. Zudem sei eine zusätzliche Leitung durch den See nötig. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 18.12.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ