Ölunfall
Ölunfall in Nesselwang bleibt ohne Folgen

Durch unglückliche Umstände sind beim Betanken eines Lagertanks in der Bahnhofstraße in Nesselwang rund 200 Liter Heizöl auslaufen.

Das ausgelaufene Öl sei jedoch innerhalb der befestigten Wanne geblieben und habe damit die Umwelt nicht gefährdet, teilt die Freiwillige Feuerwehr Nesselwang mit, die mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen angerückt war.

Die Feuerwehrleute leuchteten die Einsatzstelle aus, banden das ausgelaufene Öl mit drei Sack Ölbinder und schoben den verunreinigten Schnee in den Ölabscheider. Das meiste Öl konnte aus dem Domschacht in Fässer gepumpt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen