Gegenüberstellung
Nesselwangs Ortsbild früher und heute

Die Nesselwanger Bürgerwerkstatt Kultur hat eine Dokumentation zum Nesselwanger Ortsbild im Wandel der Zeit vorgestellt. 'Für eine lebens- und liebenswerte Heimatgemeinde als auch für einen Urlaubsort sind ein harmonisches Ortsbild und ein intaktes Landschaftsbild wichtig. Wie viele alte Ansichten in dieser Sammlung zeigen, legten schon unsere Vorfahren großen Wert auf gut gestaltete Häuser und öffentliche Plätze', erläutert Bürgerwerkstattsprecher Roland Miller.

Zuerst wurden das Archiv des Marktes Nesselwang, Fotos der Tourist-Info und die Sammlungen von Bürgerwerkstattmitgliedern sowie von einigen Mitbürgern gesichtet. 'Unsere Absicht war es, möglichst alle Viertel und Ortsteile des Marktes zu erfassen. Um die Entwicklung darstellen zu können, sollte jedes Motiv von früher anhand eines Fotos von heute verglichen werden können', erklärt Roland Miller.

Ziel der ehrenamtlichen Arbeit war die Gegenüberstellung der Vergangenheit und der Gegenwart. Die arbeitsintensive Erfassung der alten Fotos und die fotografische Dokumentation des 'Heute' durch die Bürgerwerkstatt Kultur, er­gab in Nesselwang und seinen Ortsteilen insgesamt 84 besondere Objekte. Die kurzen Erläuterungen in der jeweiligen Bildunterschrift können nur stichpunktartig sein. Die Motivauswahl und die Texte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weiterführende Infos finden sich im Heimatbuch 'Nesselwang – ein historischer Markt im Allgäu'.

Bewusstsein stärken: 'Die Bürgerwerkstatt Kultur möchte im Rahmen des Ortsentwicklungsprozesses 'Lebenswertes Nesselwang – unsere Zukunft gemeinsam gestalten' helfen, das Bewusstsein für den hohen Wert des Ortsbildes und der oben genannten Belange zu erhalten und zu stärken', stellte Roland Miller abschließend fest.

Das gesamte Werk ist aus unentgeltlicher Eigenleistung der Bürgerwerkstatt entstanden. Je ein gedrucktes Exemplar ist, auf Kosten des Marktes, als Fotobuch im Rathaus, im Heimathaus, in der Gemeindebücherei im Pfarrheim sowie in der Kinder- und Schülerbücherei für die Öffentlichkeit zum Anschauen ausgelegt. Von der gesamten Arbeit zum Nesselwanger Ortsbild zeigte sich Bürgermeister Erhart bei der Übergabe des ersten Fotobuches begeistert: 'Mit diesem hervorragenden Projekt wird die Entwicklung des Nesselwanger Ortsbildes in ansprechender Weise dokumentiert. Es ist eine sehenswerte Gegenüberstellung des Ortsbildes 'früher und heute'.

Daher motiviert diese Dokumentation Bürger und Planer dazu, die Verantwortung für das Orts- und Landschaftsbild auch künftig gewissenhaft wahrzunehmen.' Erhart dankte der Bürgerwerkstatt Kultur für die immense Arbeit und sprach ihr seine Anerkennung aus. Die Dokumentation kann online unter www.nesselwang-buergerservice.de heruntergeladen werden. Bestellungen eines Fotobuchs nimmt Simone Hägele in der Marktverwaltung bis 31. Mai unter 0 83 61/9 12 20 entgegen.

Autor:

Redaktion extra aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019