Bilanz
Nesselwang schreibt Plus

«Wir sind mit weniger als einem blauen Auge davongekommen - es war eigentlich ein gutes Jahr», kommentierte Kämmerer Martin Keller die Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2010 jüngst im Nesselwanger Marktgemeinderat.

Die unerwartet schnelle Erholung der Konjunktur sorgte für eine positive Entwicklung des Haushaltes, erklärte der Finanzfachmann. So war es entgegen aller Erwartungen möglich, dem Vermögenshaushalt einen Überschuss von 482000 Euro zuzuführen. 273000 Euro davon fließen laut Keller in die allgemeine Rücklage.

Wie der Kämmerer erinnerte, war man im Haushaltsansatz für 2010 noch davon ausgegangen, dass rund 172000 Euro aus dem Vermögenshaushalt entnommen werden müssen, um die Ausgaben im Verwaltungshaushalt zu decken. Doch dann ließen höhere Einnahmen aus der Gewerbesteuer den Etat von geplanten 7,7 Millionen auf knapp 8,3 Millionen Euro anwachsen - ein Einnahmeplus von 654000 Euro statt des erwarteten Minus.

Hocherfreut über diese Entwicklung zeigte sich auch Bürgermeister Franz Erhart. Er erinnerte aber nochmals daran, dass die Konsolidierung des Nesselwanger Haushaltes und der konsequente Schuldenabbau auch für die nächsten Jahre die vorrangigen Ziele sind.

Schwarze Zahlen beim Wasser

Ebenfalls zufrieden zeigte sich Kämmerer Martin Keller mit dem Jahresabschluss der kommunalen Wasserversorgung. Die Wasserversorgungsanlage hat im Jahr 2010 kostendeckend gearbeitet und einen geringen Überschuss in Höhe von 3288 Euro erwirtschaftet. Da << sich zudem keine großen Schulden im Vorlauf befinden >>, so Keller, könne die Gemeinde mit der wirtschaftlichen Lage der Anlage gut zurechtkommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019