Haushalt
Nesselwang plant Investitionen ohne neue Schulden

  • Foto: Malte Christians (dpa)
  • hochgeladen von Lucia Buch

Der Markt Nesselwang will in diesem Jahr 1,9 Millionen Euro investieren ohne dafür neue Schulden aufzunehmen. Das geht aus dem Entwurf für den Vermögenshaushalt hervor, den Kämmerer Martin Keller im Marktgemeinderat vorstellte.

Neben dem Neubau eines Hochbehälters für die Trinkwasserversorgung und der Sanierung des Wasserleitungssystems schlägt sich vor allem das Alpspitz-Bade-Center nieder. Dort sollen der Badesee abgedichtet sowie der Whirlpool und das Dampfbad im Saunabereich saniert werden. Trotz der Investitionen ist geplant, dass die Verschuldung Nesselwangs in diesem Jahr von 10,15 auf 9,77 Millionen Euro sinkt.

Mehr über die Investitionspläne des Markts Nesselwang erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Füssen, vom 13.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen