Allgäu Wirtschaft
Naturkosmetik aus dem Allgäu

4Bilder

Im wahrsten Sinne klein angefangen hat Primavera Life. Mit einem Tapeziertisch voller Duftölen auf einer Messe. Am Ende der Messe war der Tisch leer gekauft, das Startkapital war verdient. Das war 1986. Nach mittlerweile 25 hat sich der Naturkosmetikhersteller aus Oy-Mittelberg zu einem der Großen der Branche entwickelt. Und weil Naturkosmetik und ätherische Öle längst das Esoterikimage abgelegt haben muss sich Primavera nicht nur gegen so namhafte Konkurrenten, wie Weleda oder Dr. Hauschka durchsetzen, sondern behauptet sich durchaus auch gegen Marken im höheren Preissegment, wie Clinique oder Vichy.

Keine Spinner mehr

Die Idealisten, die Spinner – das war einmal. Heute ist Bio nicht nur normal, sondern angesagt! Kein Hersteller, der nicht auf Bio umgestellt hat oder zumindest eine Biolinie in seinem Programm hat. Das geht von den Lebensmitteln über die Kleidung bis hin zu Kosmetik und Duftölen.

Letztere sind inzwischen Gegenstand der Forschung und werden auch seit Jahren in Krankenhäusern eingesetzt. 'Genau da haben wir unsere Stärke', sagt Ute Leube, Geschäftsführerin von Primavera. In ihren Ursprungsländern werden die Pflanzen angebaut, die man zur Herstellung der ätherischen Öle braucht. Kooperationen mit Herstellern in Ländern auf der ganzen Welt garantieren, laut Ute Leube die nachhaltige Verarbeitung der Produkte.

Natur hat keine Standards

Da sowohl die Öle, als auch die Kosmetik aus reinsten Naturprodukten bestehen, sind die Rohstoffe nie gleich: 'Je nach Witterung oder Jahreszeit entwickeln sich die Pflanzen, die wir brauchen anders', sagt Leube, 'daraus eine Kosmetik mit Wiedererkennungswert zu machen, ist eine große Aufgabe'. Eine, die vor 25 Jahren mit einem Tapeziertisch angefangen hat.

Primavera feiert nicht nur 25-jähriges Firmenjubiläum - pünktlich zum Jubiläum weiht Primavera auch sein neues Firmengebäude ein. Erbaut nach den Regeln des Feng Shui und faszinierend in seinen Detail-Lösungen ist es ein erlebenswerter Bau, den man sich anschauen sollte: Tag der offenen Tür ist am 21. & 22. Mai.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019