Brauchtum
Missglückter Fass-Anstich: Wertacher Bockbierfest startet ,,feucht

20Bilder

Bereits zum achten Mal fand am Samstag das beliebte Bockbierfest im Gasthof Engel in Wertach statt. Zum Anfang nahmen Bürgermeister Eberhard Jehle und Engel Brauereichef Hermann Widenmayer den Fassanstich vor.

Extra dafür hatte Bürgermeister Jehle an einem speziellen ,,Fassanstichkurs'' für Bürgermeister teilgenommen. Der Kurs scheint nichts genutzt zu haben. Nach zwei Schlägen spritzte das Bockbier unaufhaltsam in die davor sitzende Menge. Im Umkreis von knapp drei Metern wurde das Publikum nass. Nach zweit weiteren Schlägen gelang es dem Bürgermeister dann, den Zapfhahn richtig zu platzieren, und Brauereichef Hermann Widmayer konnte das erste Bier zapfen.

Neben bayerischen Spezialitäten und Stimmung durch die Musikkapelle Wertach gab es auch wieder einiges für die Lachmuskeln. Neben Bruder Nepomuk als Fastenprediger, das Hasedopfe-Duo oder auch ,,S'Frotzelquartett, hatte auch Moderator Robert Mungenast einige Sprüche auf Lager. Der Saal war komplett ausverkauft.

Bekannt wurde auch, dass der Engelbräu, zum ersten mal, den Wertacher Viehscheid beliefern wird.

Autor:

Benjamin Liss aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019