Gschichtla
Ludwig Hindelang liest in Nesselwang

Der Nesselwanger Ludwig Hindelang setzt am Sonntag, 7. Oktober, die Reihe 'Gschichtla und Gedichlta' im Heimathaus Nesselwang fort. Bekannt als Volksmusikant, Ansager, Mundartpfleger und -sammler, hat der Schreiner im Ruhestand im Verlauf seines Künstlerlebens Begebenheiten, Witze, Volksweisheiten, Sprüche und Vorträge gesammelt und aufgeschrieben.

Der Träger des Allgäuer Mundart-Preises hat auch einige CDs gestaltet. Zudem engagiert er sich seit Jahren tatkräftig im Heimathausverein. Er hat für diesen Nachmittag seinen Freund Josef Müller aus Haslach eingeladen, besser bekannt als "Gassars Sepp", der mit ihm zusammen einiges vorträgt.

Die Mundartdichter gestalten am ersten Sonntag des Monats zwischen 14 und 17 Uhr jeweils ab der Viertelstunde drei etwa halbstündige Lesungen in der Stube. Anschließend wird eine Führung durchs Heimathaus angeboten. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten werden gerne genommen.

Das Nesselwanger Heimathaus ist jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr sowie am ersten Sonntag des Monats von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020