Bilanz
Liftbetreiber im Allgäu sind mit der Skisaison zufrieden

Nach vier Monaten haben mehrere Bergbahnen und Liftbetreiber in der Region den Winterbetrieb inzwischen beendet. Alles in allem sei die Branche mit der Saison zufrieden, sagte Peter Schöttl, Präsident des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS) und Geschäftsführer der Nebelhornbahn. Einerseits habe es vor allem in höheren Lagen viel Naturschnee gegeben, andererseits aber sei das Wetter oft wechselhaft gewesen.

Das habe sich insbesondere auf die Zahl der Tagesgäste in den Skigebieten ausgewirkt.
„Der Dezember war sehr gut, Februar und März auch“, bilanziert Ralf Speck von der Alpspitzbahn in Nesselwang. Der milde, regnerische und stürmische Januar dagegen sei schlecht fürs Wintergeschäft gewesen. Mit insgesamt 100 Betriebstagen könne man aber zufrieden sein. Als Besuchermagnete hätten sich in Nesselwang das allabendliche Nachtskifahren und der Snowpark für Jugendliche erwiesen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 04.04.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ