Streit
Kompromiss im Streit um Bus-Lärm an Oyer Landhotel zwischen Hotel-Betreiber und Nachbarn

Die Nerven liegen blank. Auf beiden Seiten. Von Pöbeleien sprechen die Einen. 'Das Maß ist voll', sagen die Anderen. Die Einen sind die Betreiber des Oyer Landhotels mitten im Ort. Sie beharren darauf, dass ihre Gäste, die fast zu 100 Prozent im Reisebus kommen, vor die Tür gefahren werden.

Die Anderen sagen, "die Straße zum Hotel ist zu kurvig und zu eng". Gestern Abend gab es ein Treffen mit den Beteiligten - und einen Kompromiss: Die großen Busse (über zehn Meter) müssen abends im Ort parken, die kleinen dürfen hochfahren. Zuvor allerdings schien die Situation verfahren, und Yvonne Krawietz sagte: "Wenn es tatsächlich so kommen sollte, dass keine Reisebusse mehr hochfahren dürfen, dann haben wir keine Gäste mehr."

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 30.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ