Prüfung
Kirche in Petersthal ist einsturzgefährdet

Betretungsverbot in der Petersthaler Kirche St. Peter und Paul: Bei einer Standsicherheitsprüfung haben Experten entdeckt, dass sich die Decke der Kirche, die ein Gemälde von den beiden Namenspatronen Peter und Paul ziert, in Teilen gelöst hat. Es besteht Einsturzgefahr.

In den nächsten Wochen soll ein Gerüst aufgebaut werden, das die Decke stützt. Eine Reparatur kann aus finanziellen Gründen erst im nächsten Jahr stattfinden, sagt Kirchenpfleger Josef Laub.

Mehr zum Thema und auch, dass die Petersthaler ihre Gottesdienste rund ums Osterfest nun ins Vereinshaus auslagern müssen, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 15.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019