Sanierung
In Oy wird Ortsmitte neu gestaltet

Die Bagger sind vorgefahren, die Bauarbeiter am Werkeln: Die Ortsmitte von Oy wird von Grund auf umgekrempelt. Autos wären störend, deshalb ist die Hauptstraße bis August für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung ist beschildert. Was steht an? Zum einen eine Verkehrsberuhigung, zum anderen die Gestaltung eines Dorfmittelpunkts bei der St. Anna-Kapelle mit Bänken und Pflasterung.

Denn war früher die Hauptstraße noch Hauptverbindungsstraße nach Nesselwang und Füssen (Bundesstraße 309), wird sie heute in erster Linie von Einheimischen genutzt.

Ihr Charakter soll deshalb grundlegend geändert werden, beispielsweise durch eine Pflasterung zur Verkehrsberuhigung.

Steinmauer fällt

Der asphaltierte St.-Anna-Platz (bislang vorwiegend als Parkplatz genutzt) wird dann als 'Aufenthaltsraum' mit Bäumen gestaltet. Die Steinmauer, die die Hauptstraße und den St. Anna-Platz bislang voneinander trennte, wird derzeit entfernt.

Bis Oktober sollen alle Straßenbauarbeiten abgeschlossen sein. Die Gemeinde investiert dieses Jahr in die Arbeiten um den St.-Anna-Platz rund 600 000 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen