Imkerverein
Freude über Imkernachwuchs in Nesselwang

Über Imkernachwuchs hat sich der Vorsitzende der Nesselwanger Imker, Toni Hatt, bei der Jahresversammlung im Gasthof Löwen gefreut. Mit Alexander Bergner, Hubert Allgeier und Uta Hausmann fanden sich drei Interessierte für Bienenzucht und -pflege. Sie werden nun von Rudi Schmid, der seit Jahren als erfahrener Imker in Nesselwang zu Gange ist, beim Aufbau einer eigenen Bienenzucht unterstützt. "Wir alle sind glücklich über diesen Zuwachs und hoffen auf weitere Neulinge", so Toni Hatt. Er berichtete auch von einem regen Vereinsleben mit zehn Imkerstammtischen. Unter anderem war Kreisgesundheitswart Joachim Bullerjan zu Gast und informierte die Nesselwanger über die Varroa-Bekämpfung.

Zudem stellten die Imker auch heuer beim Viehscheid einen eigenen Stand auf. Die Planungen für den Auftritt beim Gautrachtenfest 2012 in Nesselwang laufen bereits. Dort soll gemeinsam mit den Blumenfreunden ein Wagen gestaltet werden. Ebenso wollen die Imker bei der Eröffnung des Honigdorfes in Seeg dabei sein.

Das Bienenjahr an sich war für die Nesselwanger eher gemischt. Zwar waren die Erträge im Großen und Ganzen gut, allerdings hatten einige Tiere mit der Milbenbelastung zu kämpfen. Dabei kam es bis zu 20 Prozent Völkerverlust. Nun hoffen die Imker auf ein besseres Jahr 2012 und auf den einen oder anderen Jungimker in ihrem Verein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen