Abschiedskonzert
Freek Mestrini verlässt nach 60 Jahren die Bühne – Musik für Kartei der Not

Freek Mestrini gibt ein Sonderkonzert in Nesselwang in der Alpspitzhalle. Es findet am Samstag, 15. Oktober, ab 20 Uhr statt.

Der gebürtige Holländer Mes-trini lebt seit vielen Jahren im Allgäu. Jetzt gibt er sein Abschiedskonzert von der Blasmusikbühne.

Unter dem Motto 'Mein Leben für die Blasmusik' dirigiert Freek Mestrini die 'Original Hopfenbläser' und die 'Germaringer Musikanten' bei seinem letzten Konzert in der Alpspitzhalle Nesselwang.

'Ich wollte für dieses Konzert keine Profis, denn mit Profis zu arbeiten ist leicht', so Mestrini. Ihm imponieren Laienblaskapellen und Ensembles wie die beiden am Projekt beteiligten Kapellen aus dem Ostallgäu. Beide Gruppen sind regional verwurzelt. Mestrini wird mit den beiden Ensembles zwei bis drei Proben zur Vorbereitung des Abschiedskonzerts durchführen.

Mestrini war 60 Jahre lang Musiker, Dirigent, Komponist, Arrangeur, Mentor und Freund. Er ist bekannt als langjähriger Flügelhornist von Ernst Mosch und als Wertungsrichter bei internationalen Wettbewerben der Blasmusik.

Für die Euregio hat er mehrfach als Juror bei den Europäischen Meisterschaften der Böhmischen Blasmusik in Nesselwang und Sonthofen, sowie bei den Polka-Walzer-Marsch-Festivals mitgewirkt. Der von ihm im Jahr 2009 komponierte 'Euregio-Polka' aus Anlass des Musikfestivals und den EBBO Projekts, ist eine besondere Referenz an die Euregio.

Der Konzertabend wird moderiert durch Karl Graf zu Castell-Rüdenhausen, einem Kenner der Egerländer Blasmusik, Mosch Biografen und Freund von Mestrini. Bei dem Sonderkonzert treten alle Akteure zum Wohle der guten Sache auf.

Der komplette Erlös wird der Kartei der Not und dem Allgäuer Hilfsfonds gestiftet. Kartenvorverkauf bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Allgäuer Zeitung und bei den Heimatzeitungen sowie bei der Tourist-Info Nesselwang. Ticket-Hotline 08 31 / 2 06-55 55, ww.euregio-festival.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen