Notfallversorgung
Einsatzfahrzeug der Helfer vor Ort in Görisried gesegnet

Beim Görisrieder Pfarrfest ist das neue Einsatzfahrzeug der 'Helfer vor Ort' gesegnet worden. Wie berichtet, soll mit dem gleichnamigen Projekt, an dem 17 freiwillige Helfer beteiligt sind, die zeitliche Lücke in der Notfallversorgung geschlossen werden, die im Bereich Görisried nach der Schließung der beiden Krankenhäuser in Marktoberdorf und Obergünzburg eingetreten war.

Wie die Initiatoren des Projekts, Jens Wüst sowie Allgemeinarzt und Notärzte-Obmann Dr. Christoph Nowak, sagten, sei dessen Realisierung nicht zuletzt 'der überwältigenden Spendenbereitschaft' der Görisrieder Bevölkerung zu verdanken.

An diese erinnerten auch Landrätin Maria Rita Zinnecker und Bürgermeisterin Thea Barnsteiner bei der Fahrzeugsegnung. Nachdem der Gemeinderat eine Vorfinanzierung des Projekts beschlossen hatte, so Barnsteiner, kamen Spenden in Höhe von rund 20.000 Euro zusammen. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) übernahm weitere 5.000 Euro.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019