Heimat
Ein halbes Jahrhundert lebte Inge Wagner auf der Buronhütte in Wertach

3Bilder

Mehr als 50 Jahre lebte Inge Wagner auf der Buronhütte. Die 78-Jährige wohnt jetzt in Wertach, hat Haus und Grundstück am Hang der Reuterwanne verkauft. Sie erinnert sich an eine arbeitsreiche, aber glückliche Zeit, als es noch keine Straße zur Hütte auf 1.200 Metern gab und auch keinen Grüntensee.

Sie kam 1958 als Köchin hoch auf den Berg, verliebte sich in Wiggi Wagner, den Sohn des damaligen Hüttenwirts. Viele, viele Jahre war ab den 60er Jahren Wiggi, der Wirt, und Inge die Wirtin. Vor einigen Jahren starb Wiggi, vor einigen Monaten zog Inge Wagner selbst vom Berg ins Tal.

Gebaut wurde die Buronhütte bereits 1935 und war gleich beliebtes Ausflugsziel. Erst 1963/64 kamen die Buronlifte dazu, damals die längsten Schlepplifte der Region.

Tag der offenen Tür auf der Buronhütte mit dem neuen Wirt Benedikt Barabeis ist am Samstagnachmittag, 12. November. Abends gibt’s Musik.

Mehr zu Inge Wagner lesen Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 11.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen