Jubiläum
Doppeltes Fest für Pfarrer Hutzmann aus Nesselwang

Sein Herz schlägt für Nesselwang. Hier ist er geboren und aufgewachsen. Nun verbringt Pfarrer Josef Hutzmann, der am morgigen Donnerstag seinen 75. Geburtstag feiert, seinen Lebensabend im Seniorenwohnen der Heilig Geist Stiftung.

'Kaplan Sigg hat uns in der fünften Klasse auf die Aufnahmeprüfung zum Studienseminar in Dillingen vorbereitet', erinnert sich der Geistliche. Hier hat er sein Abitur gemacht und auch das Studium an der Philosophisch-theologischen Hochschule absolviert.

Nach sechs Jahren Studium erhielt er 1962 in Dillingen die Priesterweihe und in seiner Heimatgemeinde wurde die Primiz mit einem großen Fest begangen, an das sich noch heute viele Nesselwanger erinnern.

Vor allem an das Aufstellen des Primizbaumes mit anschließendem Klettern. Josef Hutzmann ist noch heute beeindruckt von dem damals so aufwendigen Schmuck. 'Da waren die Bögen aus Holz beklebt mit grünem und grauen Moos, wunderschön'.

Für ihn 'war es ein spannender Moment: Wo werde ich als Priester wirken?' Seine erste Priesterstelle erhielt er in Schrobenhausen, wo er drei Jahre blieb. Dann kam der Wechsel ins Studienseminar in Kempten. Hier war er von 1965 bis 1983 als Religionslehrer und vor allem als Erzieher gefordert.

'Das war eine tolle Zeit', meint er heute. Die letzten fünf Jahre von 1977 bis 1983 war er leitender Direktor des Studienseminars. Von 1983 bis 2007 war er in Weitnau seelsorgerisch als Pfarrer tätig, wobei er hier schon die Anfänge der Pfarreiengemeinschaften zu spüren bekam.

Ab 1970 war er Jugendseelsorger für die Katholische Landjugend und ist noch heute geistlicher Beirat bei der Landvolkrunde in Kempten.

Nach seinem Hobby befragt, schmunzelt Hutzmann und nennt alle Spiele, die mit einem Ball zu tun haben. 'Aber am liebsten habe ich Fußball gespielt, auch Tischtennis, und viel fotografiert'. Beeindruckend war für ihn die Reise 1977 ins Heilige Land, aber auch die Bildungsreisen ab 1985 jeweils an Pfingsten in verschiedene Länder.

Im Jahr 2008 hat er Nesselwang zu seinem Alterssitz gewählt und fühlt sich im Seniorenwohnen der Heilig Geist Stiftung 'bestens aufgehoben': 'Das ist meine Familie'.

INFO: Sein Goldenes Priesterjubiläum feiert Josef Hutzmann er am Pfingstmontag, 28. Mai, um 10.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Andreas in Nesselwang.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen